Die Zahl der Drogerien bleibt stabil

Mit der «Standort-Analyse» dokumentiert und interpretiert der Schweizerische Drogistenverband die Strukturveränderungen innerhalb der Drogeriebranche. Die Studie hält nicht nur tatsächlich eingetretene Veränderungen fest, sondern umreisst die mittelfristigen Aussichten und den zukünftigen Status der Drogeriebranche.

Die Resultate der aktuellen «Standort-Analyse» bestätigen die Gewissheit, dass die Schweizer Drogerien heute und in Zukunft für Politik, Behörden und speziell auch für die Pharma- und Kosmetikbranche ein wichtiger, potenter und verlässlicher Partner sind, wenn es um Selbstmedikation, Komplementärmedizin, eine kostengünstige Gesundheitsversorgung und um Schönheitspflege geht.

Die detaillierten Zahlen und Fakten zu den Drogerie-Standorten finden Sie in der Broschüre «Branchenstandortanalyse 2013/2014», die rechts zum Download bereitsteht.

Weitere Daten zur Entwicklung der Drogeriebranche von 2001 bis 2013 – unter anderem zu Umsätzen, Standorten und Sortimente – finden Sie auch in der Broschüre «Die Drogerie 2013 – Fakten, Zahlen, Perspektiven», die ebenfalls rechts zum Download bereitsteht.